Bruichladdich

Bruichladdich

Destillerie Bruichladdich

 

Die Destillerie Bruichladdich wurde 1881 von den drei Brüdern Robert, William und John Gourlay Harvey auf der Insel Islay gegründet. Anders als bei vielen anderen Brennereien entstand die Destillerie von Bruichladdich nicht auf einer alten Farm, sondern sie wurde als Destillerie geplant und erbaut. Wunderschön gelegen, am Ufer des Loch Indaal, im westlichen Teil von Islay, zählte der Betrieb bei seiner Gründung als modernste Destillerie dieser Zeit. Am gegenüberliegenden Ufer befindet sich die Destillerie Bowmore. Bruichladdich [brook-laddie] ist gälisch und bedeutet Ecke am Strand.

In der Zeit von 1929 bis 1937 ruhte der Betrieb. Danach wurde die Produktion wieder aufgenommen und es folgten einige Besitzerwechsel. 1974 kam ein weiteres Paar Brennblasen hinzu. 1994 wurde die Destillerie erneut stillgelegt, bis im Jahr 2000 die Brennerei von Mark Reynier, Simon Coughlin und Gordon Wright von den unabhängigen Abfüller Murray McDavid gekauft und vollständig renoviert wurde. Die viktorianische Ausstattung versuchte man größtenteils zu erhalten. Ein Team von Ingenieuren zerlegte Rohrleitungen, Brennöfen und Gerätschaften in seine Einzelteile und baute sie danach wieder neu zusammen. Als Brennmeister konnte man Jim McEwan gewinnen, der bis dahin für Bowmore tätig war. Um den Wiederaufbau der Brennerei zu finanzieren bot man Interessanten der Erwerb eines eigenen Fasses an. Dabei konnte der Interessent den Torfgehalt, das verwendetet Fass, sowie seine Größe, als auch die Lagerdauer selbst bestimmen.

2012 ging der Besitz der Destillerie dann an Rèmy Cointreau. Damit wurde die bei Whisky-Liebhabern und Clubs beliebte Möglichkeit des Fasserwerbs abgeschafft.

Mittlerweile ist die Destillerie Bruichladdich der größte Arbeitgeber auf der Insel Islay und beschäftigt mittlerweile mehr als 80 Mitarbeiter.

Der Whisky der Destillerie Bruchladdich kommt mit drei verschiedenen Produktlinien auf den Markt.

Der Whisky der unter dem Namen Bruichladdich vermarktet wird, ist ein für Islay untypischer ungetorfter Single Malt, sehr komplex und mit floralen Aromen.

Eine weitere Marke ist Port Charlotte. Dieser Single Malt wird aus getorfter Gerste gebraut und destilliert. Er ähnelt von Rauchgehalt den Whiskys von Lagavulin, Laphroaig oder Ardbeg.

Dann gibt es noch den Octomore. Ein echtes Torfmonster. Ein Single Malt für Whiskykenner und Liebhaber sehr stark getorfter Whiskys. Liegt der ppm-Gehalt bei den Abfüllungen des Port Charlotte bei etwa 40 ppm, so hat je nach Abfüllung der Octomore zwischen 80,5 und 309 ppm.

Für alle bei Bruichladdich produzierte Whiskys wird ausschließlich Gerste aus Schottland, teilweise so gar von Islay selbst, verwendet. Das Wasser kommt von der Octomore Farm auf Islay. Damit möchte man bei Bruichladdich die Authentizität ihre Produkte bewahren und regionale Rohstoffe verwenden.

Alle Whiskys sind naturbelassen. Sie werden weder kühl filtriert, noch gefärbt.

Bruichladdich produziert mit fünf Pot Stills und zwei Spirit Stills. Zusätzlich wurde noch eine Lomond Still installiert, um einen weicheren Rohbrand destillieren zu können. Die flachen Lagerhäuser sind aus Ziegelsteinen erbaut und beherbergen eine große Auswahl an unterschiedlichen Fässern. Aufgrund des kalten und feuchten Klima auf der Insel Islay reift der Whisky nur sehr langsam. Auf der nahegelegenen Octomore-Farm werden ebenfalls Whiskys gelagert.

Außerdem wird bei Bruichladdich auch noch Gin destilliert, der unter dem Namen The Botanist vermarktet wird.

Die Destillerie verfügt über ein eigenes Besucherzentrum. Man kann dort Führungen buchen und im Shop auch den ein oder anderen Whisky erwerben.

 

The Bruichladdich Distillery Isle of Islay Argyll PA49 7UN Tel: +44 (0)1496-850 190 www.bruichladdich.com

Bruichladdich Bere Barley 2009
SOLD OUT

Der Bruichladdich Bere Barley 2009 ist ein Single Malt von der Insel Islay. Die Destillerie liegt am Loch Indaal und ist bekannt für ihren würzigen und festen Hausstil mit den für Islay typischen maritimen Noten.

Das Besondere an dieser Abfüllung liegt in der verwendeten Gerste. Es wurde für diesen Single Malt eine uralte Sorte, die sogenannte Bere-Gerste verwendet. Diese ist weniger Ertragreich als moderne Sorten. Die verwendete Gerste stammt ausschließlich von Farmen auf den Orkney-Inseln.

Herausgekommen ist ein milder, maritimer und floraler Single Malt.

Reifen durfte dieser Whisky ohne Altersangabe in amerikanischen Eichenfässern.

Der Bruichladdich Bere Barley 2009 wird weder kühl filtriert noch gefärbt und wird in Fassstärke abgefüllt.

54,80 EUR
78,29 EUR pro 1 Liter
inkl. 19% MwSt.
Bruichladdich The Laddie Sixteen 16 Jahre
SOLD OUT

Der Bruichladdich The Laddie Sixteen 16 Jahre ist ein Single Malt von der Insel Islay. Die Destillerie liegt am Loch Indaal und ist bekannt für ihren würzigen und festen Hausstil mit den für Islay typischen maritimen Noten.

Reifen durfte dieser Whisky 16 Jahre in amerikanischen Eichenfässern.

Herausgekommen ist ein eleganter und vielschichtiger Single Malt mit intensiven Vanille- und Karamellaromen.

Der Bruichladdich The Laddie Sixteen 16 Jahre wird weder kühlfiltriert noch gefärbt.

95,90 EUR
137,00 EUR pro 1 Liter
inkl. 19% MwSt.
Zeige 1 bis 8 (von insgesamt 27 Artikeln)