The Glenlivet Destillerie

The Glenlivet Destillerie
 
Die Glenlivet Destillerie gehört zu den bekanntesten der Welt. Sie ist im schönen, leicht abgelegenen Livet-Tal an der Speyside beheimatet und wurde bereits Anfang des 19. Jahrhunderts, damals noch illegal als Schwarzbrennerei, von George Smith gegründet. Versteckt zwischen zahlreichen Hügeln und Quellen bot das Tal den idealen Standort, um sich vor Soldaten und Zollbeamten zu verstecken. Als im August 1822 der damalige König Georg IV zu einem Staatsbesuch nach Schottland kam, ließ er es sich nicht nehmen einen Schluck des berühmt-berüchtigten Glenlivet-Whiskys zu probieren. 1824 war George Smith dann der erste Destillateur, der in der Gemeinde Glenlivet eine legale Lizenz zum Brennen beantragte und auch erhielt. Das führte dann in den folgenden Jahren immer mehr zur Expansion des Unternehmens und Mitarbeiter. Der Ruf von Glenlivet verbreitete sich über die Grenzen von Schottland hinaus und ereilte sogar Charles Dickens in London, der Glenlivet für sich entdeckt hatte.
Nach dem Tod von George Smith übernahm sein jüngster Sohn die Geschicke der Destillerie.
Da die Konkurrenz versuchte von dem Namen Glenlivet zu profitieren, verfeinerte John Gordon Smith den Markennamen mit den drei kleinen Buchstaben THE, der seit 1884 zum festen Bestandteil und als gesicherter Markenname The Glenlivet gilt.
Als nach Ende der Prohibition in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts immer mehr Amerikaner gefallen an feinem Single Malt Scotch fanden, war es natürlich von Vorteil, dass mittlerweile ein Kriegsheld, ein Großneffe von John Smith Captain Bill Smith Grant, die Geschäfte der Destillerie übernahm. Captain Bill Smith Grant konnte die Destillerie auch trotz Wirtschaftskrise auf dem amerikanischen Markt gut positionieren. Durch die immer moderner werdende Infrastruktur in den USA durch Eisenbahn, Flugzeug und Auto verbreitete sich The Glenlivet Mitte der 50er Jahren so gut, dass er die Hälfte des in den USA verkauften schottischen Single Malts ausmachte und auch weltweit bekannt wurde. Bis heute ist man stolz auf den hohen Standard und ganz wie Captain Bill Smith Grant eins sagte: „Wenn wir keinen guten Whisky machen können, dann sollten wir gar keinen Whisky machen.“
Mit Ruhe und Sorgfalt wird bei The Glenlivet Whisky hergestellt. Man verwendet schottische Gerste, welche in kleinen Chargen durch eine traditionelle Mühle zu Schrot gemahlen wird. Man verwendet natürliches Flusswasser aus Josie‘s Well, welcher außerhalb der Destillerie auf dem Hügel befindet und Washbacks aus Oregon-Kiefer. Gebrannt wird in großen, laternenförmigen Brennblasen. Reifen darf der Whisky von The Glenlivet in sorgfältig ausgewählten Fässern aus amerikanischer und europäischer Eichen. Der Destillerie-Charakter ist süß-fruchtig.
Die Destillerie ist wunderschön zwischen den saftig grünen Hügeln der Speyside gelegen und verfügt über ein tolles Besucherzentrum. Hier findet man Informationen rund um den Whisky von The Glenlivet, einen Shop, man kann Touren durch die Destillerie buchen und ein einladendes Café, für die Stärkung zwischendurch. Auf jeden Fall einen Besuch wert!
 
 
The Glenlivet Distillery, Ballindalloch,
Banffshire, AB37 9DB
+44 01340 821720
theglenlivet.admin@pernod-ricard.com
www.maltwhiskydistilleries.com
 
Zeige 1 bis 7 (von insgesamt 7 Artikeln)
test