Highland Park

Highland Park logo

Highland Park

 

Die Destillerie Highland Park ist die nördlichste Brennerei Schottlands. Sie hat ihren Sitz auf der nördlich vom schottischen Festland gelegenen Orkneyinseln Mainland im Hauptort Kirkwall. Bereits im 18. Jahrhundert begann man in der Destillerie schwarz zu brennen. Zahlreichen Legenden nach galt Orkney damals als Brutstätte illegaler Destillerien. Selbst der damalige Bürgermeister von Kirkwall soll ein sehr geschäftstüchtiger Schmuggler gewesen sein. Eine offizielle Lizenz erhielt der damalige Besitzer der Brennerei Robert Borwick 1826. Nach einigen Besitzerwechsel erwarb 1890 James Grant die Destillerie. Ihm gehörte auch bereits die Glenlivet Destillerie. James Grant investierte in die Brennerei, er erweiterte die Produktion durch zwei weitere Stills auf insgesamt vier Brennblasen. 1937 kaufte Highland Distillers die Brennerei. Man produzierte einen Großteil des Whiskys für das Blenden. Ab 1979 legte man mehr wert in die Produktion von Single Malt und kurbelte dadurch den Verkauf von Higland Park Whisky enorm an. 1999 wurde die Destillerie durch die Erdington Group und William Grant & Sons aufgekauft, welche über zwei Millionen GBP in die Destillerie und das Besucherzentrum investierten.

Die Destillerie Highland Park bietet ein beeindruckendes Kernsortiment, sowie eine Reihe von speziellen Abfüllungen. Der Whisky von Highland Park ist auch als eine Hauptkomponente im Blended Whisky von Famous Grouse zu finden.

Der Whisky von Highland Park wird nach fünf Grundpfeilern produziert. Man benutzt Torf aus dem Hobbister Moor von der Insel, welches heißer und sauberer als der Torf von der Insel Islay brennt. Man betreibt als eine von nur noch wenigen Destillerien einen eigenen Malzboden. Die Gerste wird von Hand alle acht Stunden an sieben Tagen der Woche gewendet. Das Wasser für den Whisky von Highland Park stammt aus der Cattie Maggies Quelle nahe der Brennerei. Gelagert wird der Whisky in einem riesigen Lagerhauskomplex von etwa 26 Lagerhäusern. Im wilden Klima der Orkneyinseln, wo sich der Atlantische Ozean und die Nordsee treffen, reift der Whisky immer in ehemaligen Oloroso Sherry-Fässern bei 16°C im Sommer und etwa 2°C im Winter. Man verwendet bei Highland Park eine Technik mit dem Namen „Fass-Harmonisierung“. Bei diesem Prozess werden Destillate unterschiedlichen Alters in einem Fass kombiniert. Experten sehen in dieser Harmonisierung eine Bereicherung der Qualität, da man so eine Konsistenz- und Geschmacksbalance gewährleistet.

 

Highland Park Distillery

Holm Road

Kirkwall

Orkney KW15 15U

Tel.: +44 (0) 1856 874619

www.highlandparkwhisky.com

Highland Park Harald
TOP

Dieser Highland Park Harald gehört zu der Warriors Edition. Die Warriors Serie wurde für den Duty Free Markt entwickelt. Benannt ist diese Serie nach Schlüsselfiguren der Wikingergeschichte. Dieser Single Malt wurde benannt nach dem Wikingerkönig Harald Harfagre, auch bekannt als Harald „Schönhaar“. Harald war eine der bedeutendsten Figuren der Wikingergeschichte und stand im Mittelpunkt der Gründung von Orkney Earlom. Als König von Norwegen war er berühmt für seine mächtige Armee, die in der ganzen Welt Anerkennung fand und Angst einflößte. Das Schild ist das Symbol seiner Armee, die mit blutigen Schildern kämpfte und ziert deshalb auch die Verpackung des Whiskys.
Dieser Single Malt ist ein echter Wikinger. Er reifte in amerikanischen Ex-Bourbon- und europäischer Sherryfässern. Dieser Single Malt Harald ist ein angenehm rauchiger Single Malt ohne Altersangabe mit Aromen von berauschendem Ingwer, süßem Biskuitboden und frisch geriebener Muskatnuss. Dieser Single Malt ist nicht gefärbt.
Die Highland Park Destillerie befindet sich auf den Orkneys, genauer in der Stadt Kirkwall und war einmal die nördlichste Brennerei Schottlands.
Da die Destillerie zum „Robertson Trust“ gehört, eine Stiftung, deren Gewinne einem gemeinnützigen Zweck zugeführt werden, hat man mit dem Kauf einer solchen Flasche auch gleich noch was Gutes getan.
49,40 EUR
70,57 EUR pro 1 Liter
inkl. 16% MwSt.
Highland Park Sigurd

Dieser Highland Park Sigurd gehört zu der Warriors Edition. Die Warriors Serie wurde für den Duty Free Markt entwickelt. Benannt ist diese Serie nach Schlüsselfiguren der Wikingergeschichte. Dieser Single Malt wurde benannt nach einem der gefürchteten Anführer der Wikinger, der mit dem Schwert an seiner Seite bekannt war für seinen Mut und seine Stärke. Aus diesem Grund ziert deshalb auch das Schwert die Holzverpackung des Whiskys.
Dieser Single Malt ist ein echter Wikinger. Er reifte in amerikanischen Ex-Bourbon- und europäischer Sherryfässern, allerdings in einem deutlich höheren Anteil an Sherryfässern. Dieser Single Malt Sigurd ist ein angenehm rauchiger Single Malt ohne Altersangabe mit Aromen von Zitronenschale, karamellisierter Ananas, Zimt und Lavendel. Dieser Single Malt ist nicht gefärbt.
Die Highland Park Destillerie befindet sich auf den Orkneys, genauer in der Stadt Kirkwall und war einmal die nördlichste Brennerei Schottlands.
Da die Destillerie zum „Robertson Trust“ gehört, eine Stiftung, deren Gewinne einem gemeinnützigen Zweck zugeführt werden, hat man mit dem Kauf einer solchen Flasche auch gleich noch was Gutes getan.

129,90 EUR
185,57 EUR pro 1 Liter
inkl. 16% MwSt.
Highland Park Valkyrie

Dieser Highland Park Valkyrie wurde inspiriert von den Wikinger-Sagen rund um die nordische Mythologie. Nach den alten nordischen Sagen war der Tod für einen Wikingerkrieger kein Ende, sondern erst der Anfang. Die Walküren stürzten sich wie rächende Engel mit Pferd vom dunklen Himmel herab, um die Schlachtfelder nach den tapfersten der gefallenen Krieger zu durchkämmen, damit die Helden die große Halle des nordischen Gottes Odin, Valhalla, betreten konnten.
Der Single Malt Valkyrie ist ausgewogen und liefert eine Welle warmen, aromatischen Rauchs und vollreifer Früchte. Für die Lagerung verwendet man einen Mix aus Ex-Bourbonfässern, als auch amerikanische und europäische Sherryfässer.
Der Highland Park Valkyrie löst den Highland Park Dark Origin ab. Dieser wird nicht mehr produziert.
Die Verpackung wurde vom international renommierten Designer Jim Lyngvild entworfen.
Die Highland Park Destillerie befindet sich auf den Orkneys, genauer in der Stadt Kirkwall und war einmal die nördlichste Brennerei Schottlands.
Da die Destillerie zum „Robertson Trust“ gehört, eine Stiftung, deren Gewinne einem gemeinnützigen Zweck zugeführt werden, hat man mit dem Kauf einer solchen Flasche auch gleich noch was Gutes getan.
63,90 EUR
91,29 EUR pro 1 Liter
inkl. 16% MwSt.
Zeige 1 bis 8 (von insgesamt 17 Artikeln)